Der Schwerlasthafen

Das Alleinstellungsmerkmal

Seit seiner Fertigstellung im Mai 2012 ist der Rensburg Port der Mittelpunkt eines der modernsten und leistungsfähigsten Zentren für Schwerlastlogistik in Nordeuropa.

Seit 2011 ist der Rensburg Port als internationaler Seehafen registriert.
Er gilt schon jetzt als zentraler Umschlagspunkt für Schwerlastgüter aller Art. Mit seinen insgesamt 37.000m² Terminal- und Vorstaufläche bietet der Hafen ideale Bedingungen für Zulieferer von Windenergieanlagen, Hersteller von schweren Maschinen und Anlagen sowie auf den Containerumschlag ausgerichtete Logistikunternehmen.

Für den Umschlag von Handelsgütern stehen zwei Schwerlast-Hafenmobilkrane zur Verfügung. Mit Hilfe des automatisch-synchronisierten Tandembetrieb beider Krane lassen sich Objekte bis zu einem Gewicht von 250 t umschlagen. Weitere Suprastrukturgeräte wie Reachstacker, Gabelstapler, Tugmaster und Rolltrailer sorgen für eine reibungslose Be- und Entladung der Schiffe und LKW.

Der Hafen ist nach ISPS-Code (Ship and Port Facility Security-Code) zertifiziert und somit auch für den internationalen Schiffsverkehr zugelassen.
Seit 2012 ist das Unternehmen Rendsburg Port GmbH für den Hafenbetrieb verantwortlich.

360° Pespektive des Schwerlasthafens

Virtueller Hafenrundgang

Infrastruktur

Kailänge: 300 mLängengrad: 9° 40‘ 27- 87“
Tiefgang: 9,5 m (Kanal max.)Gauß-Krüger-Koordination:a. Rechtswert: 3543990
b. Hochwert: 6018092
Terminalfläche (multiuserfähig):22.000 m²Aktuelle Gebührenordnung zur Hafennutzung:Hafenentgeltordnung, gültig ab 01.07.2015
Traglast der Fläche:90 t/m²Sicherheit im Hafen:Videoüberwachung im gesamten Hafenbereich.
Vorstaufläche: 14.000 m²Keine Beschränkungen aufgrund von Gezeiten
Breitengrad: 54° 17‘ 28. 20“


Nach oben

Suprastruktur

Hafenmobilkrane:Gottwald GHMK 3405 - 100 to
Gottwald GHMK 8610 - 150 to

(Im Tandembetrieb bis zu 250 to Tragfähigkeit)

Beide Krane lassen sich individuell positionieren und auf den jeweiligen

Kundenwunsch variabel einrichten

Equipment:Bromma EH U Spreader, für den Containerumschlag

Globus Zweikran H-Traverse 250 to, für den Tandembetrieb beider

Hafenmobilkrane

Globus Spreiztraverse WLL 25t, zum Handling spezieller, überlanger Lasten

2 x Seacom Schwanenhals SH36, 36 to
Schwerlastgabelstapler:Hyster 3,5 to
Hyster 16 to
Reackstacker:Hyster 45 to
Terminal-Zugmaschinen:Terberg Tugmaster RT222
Kalmar TR 618
Rolltrailer:2 x Seacom 90 to
6 x Seacom 60 to
6 x Seacom 50 to - 3,0 m Breite für spezielle Ladung
Geräte- / Lagerhalle:450 m²

Nach oben